Kapitel 13

Rügener und Rüganer.

O Land der dunkeln Haine, O Glanz der blauen See,
O Eiland, das ich meine, Wie tut’s nach dir mir weh!
Nach Fluchten und nach Zügen, weit übers Land und Meer,
Mein trautes Ländchen Rügen, wie mahnst du mich so sehr!
*

Drei Monate sind vergangen. Dreizehn Wochen war VolksLesen zu Gast in Bergen auf Rügen. Nun ist es Zeit, Abschied zu nehmen von der Insel und ihren Bewohnern.

VolksLesen dankt allen Vorlesern und Allen, die uns auf der schönsten Insel weit und breit unterstützt haben. Auf bald!

Zum Abschied lesen Rügener und Rüganer. Rügener, das sind die, die auf der Insel leben. Rüganer wurden auf der Insel geboren. Sagt man. Aber vielleicht ist auch jeder ein Rüganer, der die Insel herzlich liebt. Dann ist auch VolksLesen ein Rüganer …

Im Oktober geht’s weiter in Zürich.

* Ernst Moritz Arndt