Kapitel 3

Mariahilfer Ruhe- und Therapiepark liest.

„Ein Buch ist wie ein Garten, den du in deiner Tasche trägst.“ Unter diesem Motto fand am 8. Mai 2010 im Ruhe- und Therapiepark Mariahilf (6. Wiener Gemeindebezirk) ein (Vor-) Lesenachmittag statt. ParkbesucherInnen lasen an diesem Nachmittag anderen BesucherInnen Ausschnitte aus ihren Lieblingstexten bzw. Lieblingsbüchern vor. Dieser Lesenachmittag war eine Veranstaltung von „Stimmen für die Stille“ – Initiative zur Erhaltung des Mariahilfer Ruhe- und Therapieparks, „Der Duft des Doppelpunktes“ – Kultur- und Wissenschaftsinitiative und VolksLesen.tv.

Das Besonderen am Park: Er ist ein Platz für Menschen, für die der Aufenthalt in diesem kleinen Stück Natur inmitten des Häusermeers mit Ruhe und / oder Rehabilitation verbunden ist.

Erholung- und Ruhesuchende, ältere und / oder behinderte Menschen finden hier einen Ort, an dem sie Entspannung erleben, aber auch zu Aktivitäten eingeladen sind. In dieser Oase der Ruhe können die Sinne geschärft und neu entdeckt werden. Menschen treffen einander beim Nachmittagstee, plaudern miteinander, tauschen sich aus, genießen die Sonne, entspannen sich, lesen ein Buch …