Kapitel 2

Literatur der Arbeitswelt.

Die Literatur der Arbeitswelt ein Anachronismus? Mitnichten!

An dem Literaturpreis „Der Duft des Doppelpunktes“ zum Thema „Literatur der Arbeitswelt“ haben 323 Menschen teilgenommen.
33 Kurzgeschichten und Gedichte – Berührendes, Aufrührendes, Humorvolles, Spannendes sind in der Anthologie versammelt. So treffen die rote Lilo und der Wolfsmann einen Schreib-Arbeiter, der die Revolution ausruft. Einen Nachtportier mit Doppelleben. Eine Frau, die ihr Selbstbewußtsein an einer Supermarktkasse wiedergewinnt. Einen Postler, der sein Postamt überfällt. Junge Frauen und Mädchen, die an einer Virginity Show teilnehmen. Eine Büroangestellte, die ein zufälliges Date mit George Clooney hat. Und noch viele mehr …

Erlebbar werden aber auch Lebensbedingungen, an denen viele Menschen zu zerbrechen drohen: zunehmender Arbeitsdruck, Entsolidarisierung, Mobbing, Arbeitslosigkeit.

Näheres über den Literaturpreis und die Anthologie ist auf der Site des Literaturblogs „Duftender Doppelpunkt – Infos aus Literatur und Wissenschaft“ zu finden.