Kapitel 32

Kreuzberger Literaturwerkstatt liest.

Die Kreuzberger Literaturwerkstatt ist ein Zirkel in der Tradition der klassischen literarischen Salons. Im 18. und 19. Jahrhundert boten sie Literaten, Wissenschaftlern und Künstlern ein Forum für den Austausch. Die Kreuzberger Literaturwerkstatt bietet Autoren ein Podium, die vor einem interessierten und kritischen Publikum aus ihren Texten lesen und anschließend darüber diskutieren wollen. Da kommen alte und junge Leute aus Ost und West und aller Welt – vom Schüler über die lyrikbegabte Kassiererin vom Penny-Markt, den Straßenkehrer, den Mann Gottes bis hin zum Hochschullehrer. Jeder ist Willkommen. Bis in die frühen Morgenstunden wird getrunken und diskutiert, gedichtet und gesponnen.

Die Kreuzberger Literaturwerkstatt findet an jedem ersten Mittwoch im Monat beim Berliner Büchertisch e.V., Mehringdamm 51, 2. Hof statt. Der Berliner Büchertisch ist ein Verein aus Kreuzberg, der Bücher, die ihm geschenkt werden sammelt, sortiert und verteilt. Ein Teil davon wird kostenlos an Einrichtungen wie Jugend- und Nachbarschaftshäuser, Schul-, Gefängnis- und Krankenhausbibliotheken weitergereicht. Kinder und Jugendliche bekommen beim Besuch einer der drei Büchertisch-Filialen immer ein Buch ihrer Wahl geschenkt. Ein anderer Teil der Bücher wird im Internet oder in den Läden verkauft. Der Erlös dient der Deckung der Kosten. Das ist ein schöner Laden!