Kapitel 78

Häftlinge lesen.

Das Fest der Liebe naht. Aber es ist auch das Fest, an dem man an die Menschen denkt, denen es nicht so gut geht.

Diese Woche lesen Häftlinge der JVA Tegel in Berlin. Sie verbringen das Fest am wohl unweihnachtlichsten Ort. Sie sind dort aus verschiedenen Gründen für unterschiedlich lange Zeit.

Das Schlimmste am Gefängnis ist der Verlust der Freiheit. Gibt es auch Gutes? Es gibt regelmäßiges Essen – zum Frühstück jeden Morgen Weizenmischbrot, Reform-Margarine und Marmelade. Und es gibt Zeit zum Nachdenken, zum Lesen. Muße.

VolksLesen wünscht freie Weihnachten!