Kapitel 38

Ethnologen lesen.

Ethnologie ist dasselbe wie Völkerkunde. Es ist eine Disziplin der Kulturanthropologie, die Unterschiede und Übereinstimmungen in der Lebensweise menschlicher Gemeinschaften beschreibt und zu erklären versucht. Im Wesentlichen beschränkt sich die Völkerkunde dabei auf außereuropäische Kulturen, nicht industrielle Gesellschaften, schriftlose Völker und Ethnien »geringer Naturbeherrschung« (Naturvölker).

Auf der Basis der Gleichwertigkeit aller Menschen und angesichts der hohen Erkenntnisleistungen der Naturvölker (die jedoch mit anderen Methoden als bei Industriegesellschaften erzielt werden) werden solche Eingrenzungen immer häufiger hinterfragt und Kulturvergleiche auf globaler Ebene, das heißt unter Einbeziehung komplexer Gesellschaften außerhalb und innerhalb Europas, angestellt. (Meyers Lexikon). Deshalb lesen diese Woche die Ethnologen des Instituts für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität Berlin.