Kapitel 102

Shakespeare Company Berlin liest.

Goethe schreibt über Shakespeare: „Die erste Seite, die ich in ihm las, machte mich auf zeitlebens ihm eigen, und wie ich mit dem ersten Stücke fertig war, stund ich wie ein Blindgeborner, dem eine Wunderhand das Gesicht in einem Augenblicke schenkt. … Seine Stücke drehen sich um den geheimen Punkt (den noch kein Philosoph gesehen und bestimmt hat), in dem das Eigentümliche unsres Ichs, die prätendierte Freiheit unsres Wollens, mit dem notwendigen Gang des Ganzen zusammenstößt.“

William Shakespeare war Schauspieler und schrieb Stücke für seine Theatertruppe. Die Shakespeare Company Berlin macht seit 10 Jahren Volkstheater in seinem Sinne: komödiantisch mit oft derbem Witz, musikalisch und immer im Kontakt mit dem Publikum, verständlich und ohne eitle Verfremdungen, in eigenen, sorgfältigen Übersetzungen.