Kapitel 9

Bury The Jumbo liest.

Wir leben in einer vermessenen Zeit, in der alles machbar scheint. Deshalb will BuryTheJumbo ein Zeichen setzen und einen Jumbo verschenken – die Boing 747 fliegt ein; sobald sie angekommen ist, wird sie begraben. Das ist das BuryTheJumbo-Festival – mit Menschen und Freude, Farbe und Klang. Das Flugzeug wird von einem internationalen Künstlerkollektiv inszeniert und zeremoniell gewürdigt. Nun kann Gras darüber wachsen. Man kann auf dem Jumbo spazieren. Underground, im Jumbo entsteht ein mystischer Ort für Kreative aus aller Welt. Jedes Jahr wird der Jumbo während eines Festivals aus- und wieder eingegraben.

Demnächst reisen der Captain und der Builder zum Dunsfield Airfield in Survey, England. Dort steht eine ausgediente Boing 747. Sie nehmen die Maße der Heck-Flosse, um sie am Ort der Begrabung maßstabsgetreu – 10 Meter hoch und 20 Meter lang – nachzubauen. Ein Projekt, wie gemacht für Berlin. Der alte Flughafen in Tempelhof wär der perfekte Ort.

BuryTheJumbo ist eine demokratische Gemeinschaft von Freidenkern. Aus dem virtuellen Raum heraus kreieren sie reale poetische Schauplätze, um Lebensfreude zu verbreiten. Weltweit unterstützen sie Gleichgesinnte bei der Verwirklichung ihrer Träume.

In dieser Woche lesen Mitglieder von BuryTheJumbo.