Kunsthistorikerinnen lesen.

Vorhang auf: VolksLesen 3.0.

Wenn man sammelt, sammelt sich ´was an. Leser sammeln Bücher. Wir sammeln Lesungen. Erst sind es ein paar, dann werden es mehr. Schließlich stehen sie in langen Regalen und sammeln Staub, gleich den Schätzen in den Katakomben der Eremitage.

Wir haben sie wieder in die Hand genommen – poliert, gewogen und kategorisiert – so, wie sich das für ein ordentliche Bibliothek gehört: Liebesromane, die der Berliner mag. Märchen auf Yoruba, Literarischen Vorlieben der Feuerwehrleute. Sachbücher vor Christus. Wiener Humor. Englische Kinderbücher. Klassiker aus aller Welt.

Das und noch viel mehr finden Sie jetzt, ganz einfach. Sowas hat nichtmal die Nationalbibliothek.

In dieser Woche lesen Kunsthistorikerinnen.